Zeiterfassung mit Mite

Zeiterfassung mit Mite

Die Erfassung der eigenen Arbeitszeit ist für jeden Freelancer ein wichtiges Thema. Oft jedoch auch ein lästiges. Das Online-Tool Mite möchte hier Abhilfe schaffen. Wenn du bisher auf eine Zeiterfassung verzichtest hast, stellst du möglicherweise die Frage:

Wozu brauche ich eine Zeiterfassung?

Als Freelancer verkaufst du deine Arbeitszeit und diese sollte gut kalkuliert sein. Wenn du den Aufwand für ein Projekt realistisch kalkulierst, nützt dies vor allem dir selbst, aber auch deinem Kunden, der einen angemessenen Preis bekommt.

Mit Hilfe einer Zeiterfassung kannst du immer überprüfen, wie du im Zeitrahmen liegst und auch nachträglich herausfinden, an welchen Stellen du länger oder kürzer gebraucht hast als ursprünglich kalkuliert. Somit wird deine nächste Kalkulation realistischer als die vorherige.

Auch für deine Zeitplanung ist dies unerlässlich, denn wer will schon ungeplante Nachtschichten einlegen?

Warum Mite?

Mite ist eine onlinebasierte Zeiterfassung die in vielen Punkten gut überzeugen kann.
Hier die wichtigsten:

  • Intuitive Bedienung
  • Online und somit überall verfügbar
  • Export als Excel oder CSV Datei
  • Ansprechende Auswertungen
  • Schneller Support
  • 30 Tage kostenlos

Grundsätzlich funktioniert Mite sehr einfach und genau deswegen so effektiv.
Normalerweise ist Zeiterfassung lästig und kostet unsinnigerweise oft noch Zeit. Hier ein Beispiel wie du mit Mite eine Zeit erfasst:

  1. Ein Kunde wird ausgewählt oder angelegt
  2. Ein Projekt wird ausgewählt oder angelegt
  3. Eine Zeit wird erstellt und per Stoppuhr ab sofort erfasst.
  4. Wenn du fertig bist, klickst du wieder auf die Stoppuhr.

Woher kommt Mite?

Mite ist ursprünglich aus einer Diplomarbeit heraus entstanden.
Bei dieser Arbeit ging es um agile Produktentwicklung im Web 2.0. Wie der Titel schon verrät, geht es in der Arbeit um die Einbeziehung des Users in die Entwicklung eines Projekts.

Zugegeben, dies ist bei den meisten Web 2.0 Projekten so, aber wohl nur selten wissenschaftlich dokumentiert wie bei Mite.

In dieser Diplomarbeit wurde auch die „Persönlichkeit“ von Mite festgelegt.
Diese ist u.a.: „aufgeweckt, aktiv, originell, unkompliziert und sympathisch“
Und dies ist in der Umsetzung auf die Kundenkommunikation durchaus gelungen. Feedback wird zügig beantwortet, Hinweise werde beachtet, man fühlt sich ernst genommen.

Was kostet das ganze?

Ein Account bei Mite kostet 5,00 € im Monat.
Für einen Freelancer, der mit seiner Zeit Geld verdient, ein Betrag den man guten Gewissens ausgeben kann. Allerdings bekommt man „nur“ eine Zeiterfassung dafür. Wie du aus den Zeiten eine Rechnung formst, bleibt dir überlassen.

Alternativen?

Einige Anbieter zum Erstellen von Rechnungen haben bereits eine integrierte Zeiterfassung. Ansonsten gibt es keine (deutschsprachige) online basierte Lösung, die es in Punkto Einfachheit mit Mite aufnehmen kann.

Wenn du allerdings immer am selben Rechner arbeitest, gibt es kostengünstige oder sogar kostenlose Tools zur Zeiterfassung. Einige Programme für den Mac findest du in diesem Artikel.

Bookmark: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Webnews
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Ask
  • Bloglines
  • Facebook
  • Alltagz
  • Linkarena

Tags: , , , , ,

23 Kommentare zu “Zeiterfassung mit Mite”

  1. Julia [mite]

    25. Mai, 2009

    Unser Merci f√ºr die ausf√ºhrliche & fundierte Vorstellung von mite! Die Pers√∂nlichkeitsbeschreibung lese ich gerade das ‚Äì gef√ºhlt ‚Äì erste Mal seit 2006, als wir die Arbeit schrieben. Am√ºsant: damals war mite nicht einmal live, trotzdem passt es heute immer noch einigerma√üen. Als Ziel zumindest 😉

    Wenn ich noch einen kleinen Hinweis, der Eindeutigkeit zuliebe, nachreichen dürfte: Gebühren bei mite sind abhängig von der Benutzeranzahl auf einem (teamfähigen) Account. Pro aktiviertem Nutzer auf einem Account werden 5€ fällig.

  2. Sebastian Daume

    26. Mai, 2009

    Hallo,

    ein paar Informationen zur Alternative FastBill:

    FastBill (http://www.fastbill.com) bietet zusätzlich zur integrierten Zeiterfassung die Möglichkeit, aus den erfassten Zeiten direkt für den Kunden eine Rechnung im eigenen Design generieren zu lassen.

    Die Erfassung von Zeiten durch Mitarbeiter (für Projekte, in denen sie arbeiten) ist unbegrenzt kostenlos möglich.

    Viel Spaß mit FastBill – Fast Money.
    Sebastian Daume

    PS: Es können neben den Zeiten für Projekte auch Aufträge zu den einzelnen Projekten angelegt werden.

  3. Simon [billomat]

    09. Jul, 2009

    Wer seine mit Mite erfassten Zeiten schnell und einfach Fakturieren möchte, findet bei Billomat eine Lösung mit Mite-Schnittstelle.

  4. Dana_Tools

    14. Sep, 2009

    Vielen Dank fur intiresnuyu iformatsiyu

  5. Stefan

    01. Okt, 2009

    Hi!

    Danke erstmal für Deinen Blog – sowas habe ich in der deutschen Bloglandschaft lange gesucht!

    Zum Thema: Ich benutze auf XP das Freeware-Programm TimeStamp von Syntap. Ein großer Nachteil an den Online-Lösungen ist nämlich das „online“ – wenn ich zB im Zug arbeite, kann ich meine Arbeit so nicht abrechnen. Daher schwöre ich auf lokal installierte Software. Wenn Mite allerdings TimeStamp aufbohren würde und eine Sync-Funktion anbieten, oder die Jungs von Billomat einen TimeStamp-Import hätten, würde ich mir das ernsthaft anschauen.

    Noch einen Wunsch: Über ein paar Tipps für Softwarepakete für Freelancer würde ich mich freuen. Ich habe bisher nur sachen wie „wiso-selbststaendig-2009″gefunden. Finde ich aber auch noch unbefriedigend. Ich will Zeiterfassung, Rechnungen und Steuerkram in einem Programm. Gibts da etwas auf dem Deutschen Markt, evtl sogar OpenSource?

    Grüße und Danke!

    ps: ich hab hier Umlaut-Zeichensalat. Ist deine Doctype/ Dein Zeichensatz korrekt definiert?

    • matijas

      22. Dez, 2011

      Auch wenn der Beitrag älter ist, die Problematik besteht weiterhin. Hier schließe ich mich an…

      Projektzeiterfassung
      Rechnungsstellung
      Finanzverwaltung (am besten online banking integriert)

      ich werd langsam irre vom suchen 😉 gibts da irgendwas?

      grüße,
      matijas

  6. Sven

    01. Jan, 2010

    Hallo, tolles neues Blog was ich hiermit gerade entdeckt habe 😉

    Ich kann TimeEdition empfehlen. Nutze es jetzt seit gut einem Monat und bin begeistert von der Effektivität. Das kleine Programm läuft auch auf einem USB Stick und speichert die Arbeitszeiten aufgeschlüsselt nach Kunde/Projekt/Leistung, sowohl in einer eigenen lokalen (Text)-Datenbank, als auch wahlweise im Outlook- bzw. Google-Kalender. Das Tool wird auch bei den kostenfreien Mac-Tools vorgestellt, es gibt jedoch auch eine Win-Version.

    http://www.timeedition.com/de/index.html

  7. Marco

    07. Feb, 2010

    Hallo zusammen!

    Vielen Dank erstmal für den hochwertigen Blog und die nützlichen Kommentare.

    Weiß jemand, ob es eine – nach Möglichkeit OpenSource – Lösung für PDA’s (in meinem Fall WindowsMobile) gibt? Ich darf auf meinem dienstlichen Laptop exakt gar nichts installieren, würde aber gern von meinem antiquierten Stundenzettel wegkommen.

    Gruß und Dank!

  8. Tobias [myrp]

    01. Apr, 2010

    Wer über die reine Zeiterfassung (IST) hinaus noch die Planungskomponente (SOLL) benötigt, sollte sich einmal http://www.myrp.biz anschauen. Damit lassen sich Budget gut überwachen und das jederzeit.

    Gruss
    Tobias

  9. Patrick

    07. Mai, 2010

    Dieses Tool ist wirklich sehr einfach zu bedienen und für einen Einzelunternehmer eine leistbare Alternative.

    Eine weitere Möglichkeit, die ich vor Kurzem entdeckt habe:
    http://projectbubble.com/

  10. lars

    19. Okt, 2010

    Wenn ich an MITE denke, denke ich automatisch an Billomat, denn dank der offenen API bleibt eigentlich kein Wunsch mehr offen und beide Systeme kommunizieren sehr gut miteinander. Also wenn MITE, dann Billomat 😉

  11. Stefan

    03. Mrz, 2011

    Danke, danke!!! Klasse Tool. Genau nach einer solchen Möglichkeit habe ich gesucht. Bin viel im Internet unterwegs und da passiert es schon sehr schnell, dass man etwas anderes als die Arbeit macht. Daher bin ich auch schon seit einiger Zeit nach dem richtigen Tool für mich…

  12. Tanja [TimeTac]

    07. Mrz, 2011

    Für alle, die ein Zeiterfassungsprogramm suchen, dass zusätzlich effizientes Projektmanagement bietet, kann TimeTac (http://www.timetac.com) eine Alternative sein. Damit lassen sich Projekte sehr gut strukturieren und es können sehr einfach Abrechnungen für einzelne Projektabschnitte erstellt werden.

  13. Stefan

    14. Mrz, 2011

    Ich nutze Mite schon seit längerer Zeit und bin total begeistert. Seitdem ich mit der Zeiterfassung arbeite, hat sich meine Effektivität gesteigert, so dass ich mehr schaffe in kürzerer Zeit :-). Kann ich jedem nur empfehlen!

  14. Sascha

    25. Mrz, 2011

    Auf unseren Seiten möchten wir den Besuchern in kompakter Form ein kategorisiertes Verzeichnis verschiedener Systeme zur Zeiterfassung und Zutrittskontrolle vorstellen (http://zeit.erfassung.info/). Vielleicht ganz interessant zu diesem Post.

  15. Tom

    08. Jun, 2012

    Als Freiberufler weiß ich wie nervig die Zeiterfassung ist. Daher ist ein online Tool auf jeden Fall eine super alternative zum lästigen Eintragen der Zeiten in Excel. Aber es gibt neben mite so viele Anbieter zur Auswahl. Wie soll man sich denn da entscheiden? 🙂

  16. Stefan

    26. Mrz, 2013

    Als Freiberufler und Informatiker sind wir gerade dabei eine eigene online Stundenverwaltung zu entwickeln. Ziel ist auch hier eine Lösung zu schaffen, die einfach und ergonomisch gehalten ist.

    http://www.greystore.de

    Wer will, kann gerne einen Blick darauf werfen, für Anregungen und Kritiken sind wir immer dankbar.

  17. Michael

    05. Apr, 2013

    Viele Anbieter, viele Lösungen, unterschiedliche Ansätze. Es gibt Zeiterfassungen mit und ohne Projektmanagement. Schlanke Anwendungen und Alleskönner. Erfassung im Web oder als lokale Software. Mobil oder nicht. Rechnungserstellung integriert, als Schnittstelle zu anderen Anbietern oder ohne.

    http://www.jobstaff.de

    Statement hier: Web Zeiterfassung. Für Teams. Mobil, dank nativer iPhone App. Rechnungsstellung integriert. Reporting.

  18. Mark

    24. Apr, 2013

    Mite sieht auf jeden Fall interessant aus. Ich erinnere mich auch noch an die nervige Zeiterfassung aus Freelancertagen, via Exceltabelle.
    Ein solches Onlinetool erscheint da im Vergleich sehr attraktiv. Auch der monatliche Preis klingt gut, immerhin vedient man durch effektiveres Zeitmanagement im besten Falle sogar mehr als vorher.
    Thumbs up!

  19. Axel

    03. Jun, 2013

    Eine weitere Möglichkeit seine Zeiten zu erfassen ist SpikeTime – http://www.spiketime.de – kostenlos und mit dem Fokus auf Einfachheit und Schnelligkeit in Eingabe und Auswertung.

  20. Hans

    14. Jun, 2013

    Ebenfalls eine praktische Anwendung zur Zeiterfassung findet sich bei TimO – http://www.timo.net/zeiterfassung_software.html

    Dies ist allerdings nur eine von vielen Anwendungsmöglichkeiten, handelt es sich hier doch um ein ausgereiftes Projektmanagementprogramm. Grundsätzlich finde ich die Bedienung aber sehr einfach. 🙂

  21. Malte

    17. Dez, 2013

    Der große Nachteil von Mite ist, dass nicht Buch geführt wird über die einzelnen Anfangs- und Endzeiten. Ein Zeitennachweis (also wann was gearbeitet wurde) ist somit nicht möglich. Sollte es zu einer Rechnungsprüfung kommen, kann dies ggf. zu Rückforderungen kommen, da ein sauber geführter Nachweis fehlt.

  22. Jessica

    03. Apr, 2014

    Hallo zusammen,
    interessant, aber noch relativ unbekannt ist auch skDANTE (www.askdante.com). Da die Software noch recht neu ist, sind einige interessante Features zwar noch nicht zu 100 % umgesetzt, sollen aber bald kommen. Für Freelancer interessant ist bestimmt die Optimierung für Touchoberflächen, sodass man von die Software von überall aus bedienen kann – und eine App soll auch bald kommen.